FED 2017: 25 Jahre fachliches Forum, tecnotron elektronik war erneut dabei

Was sich dieses Jahr am 21. und 22. September anlässlich der FEDKonferenztage in Berlin tat, war mehr als der fachliche Dialog unter den gut 300 Vertretern der rund 700 Mitgliedsfirmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit einem Rückblick auf 25 Jahre konstruktiver Verbandsarbeit, gab es allseits lobende Worte, sowohl für das Aufbereiten und den Know-how-Transfer, wie auch für die berufsbegleitende Qualifikation von Elektronikdesignern und Elektronikfachkräften. Doch der Fokus lag erwartungsgemäß auf Themen, die man in der Zukunft der Branche zuschreibt. Mit von der Partie als Aussteller war auch diesmal wieder die tecnotron elektronik gmbh vom Bodensee.

Elektromobilität und Smart Home liegen im Trend

Was nahezu alle 46 Fachvorträge wie einen Leitfaden miteinander verband, war der Gedanke der Digitalisierung. „Wir werden den FED noch stärker auf die Herausforderungen dieses zukunftsträchtigen Marktes ausrichten. Dafür hat die 25. FED-Konferenz wichtige Impulse geliefert“, äußerte sich zufrieden der FED-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Rainer Thüringer.

Bot das Fachprogramm Einblicke in Themengebiete wie die für Design und Leiterplatten, Baugruppen und Management, lag der Schwerpunkt auf den neueren Entwicklungen von Smart Home und Elektromobilität. Insgesamt 33 Ausstellerunternehmen informierten die Konferenzteilnehmer über eine Vielzahl von innovativen Veränderungen.

Auch tecnotron trug als mittlerweile traditioneller Aussteller mit interessanten Updates ihrer im Markt eingeführten Produkte bei. Neben den iCD-Produkten für Impedanz kontrolliertes Routen, kam die in der Branche breit etablierte Software „Pulsonix“, ein Programm für problemloses Verarbeiten von bestehenden und Erstellen von neuen PCB-Layouts, in aufgefrischter Form zu Geltung. „Man kann schon erwartungsgemäß davon ausgehen, dass insbesondere die jeweils neue Version bei unseren Standbesuchern besonderes Interesse weckt. Das wurde auch dieses Jahr aufs Neue bestätigt, mit der aktuellen Version 9.1“, verkündete nicht ganz ohne Stolz Achim Schulte, Vertriebsleiter Software beim Elektronik-Fertiger tecnotron.

Seinen Schilderungen zufolge konnte das Unternehmen, das inzwischen auf fast 40 Jahre Branchenerfahrung baut, eine positive Bilanz der beiden Kongresstage in der Spreemetropole für sich verbuchen. Achim Schulte resümiert: „Spürbar war für uns die Belebung des Neugeschäfts. Wir haben interessante Kontakte bekommen, die auf eine gute Abschlussquote deuten und zudem etliche ausbaufähige Gespräche mit Stammkunden führen können. Für uns steht fest: 2018 sind wir als Aussteller beim FED im September, diesmal in Bamberg, wieder mit dabei.“

Blick zurück, im Handeln nach vorn: FED-Vorstandschef Rainer Thüringer zieht nach einem viertel Jahrhundert positive Verbandsbilanz, sieht für die Zukunft die Chance der Branche in der digitalen Kommunikation.

Pressekontakt

Claudia Palozzo c/o IMA-Institut Hamburg
Innocentiastr. 46, D - 20144 Hamburg
Tel.: +49 40 4135 483-0
Email: c.palozzo@ima-gination.de
www.ima-gination.de